Alternative content

Get Adobe Flash player

Neuigkeiten

NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 10.02.2019
Uhrzeit: 18:40
Thema: Thomas und Sarah Karle sind Landesmeister

Gold für Thomas und Sarah Karle

Herzlichen Glückwunsch! Thomas und Sarah Karle starteten am Wochenende bei den Landesmeisterschaften der Senioren Latein. In einem spannenden Finale setzten sie sich gegen die Aufsteiger aus dem vorangegangenen Turnier durch und errangen einen wichtigen Turniersieg. Damit sind sie die neuen Landesmeister den Senioren II B Latein - und darüber hinaus sind sie in die A-Klasse aufgestiegen.






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 23.01.2019
Uhrzeit: 18:46
Thema: Irish Dance - NEU im Astoria Stuttgart
Wussten Sie das? Im März ist St. Patrick´s Day! Pünktlich zu diesem irischen Fest startet am 14.03.2019 eine neue Irish Dance Gruppe im TSC Astoria Stuttgart
 
Immer donnerstagabends treffen wir uns um Irish Dance zu lernen und gemeinsam in die Welt dieser faszinierenden Tanzsportart einzutauchen. 
 
Irish Dance im TSC Astoria Stuttgart
 
Na, haben Sie Lust und sind neugierig? Dann kommen Sie doch am 14.03.2019 von 17.30 - 19.00 Uhr zu einem Schnuppertraining in den TSC Astoria Stuttgart. 
 
Insgesamt kann jeder zwei Mal kostenlos schnuppern! Wir freuen uns total auf euch! 
 
Mitbringen: Irish Soft und Hard Shoes oder Schläppchen und (Tanz-)Sneaker, Sportkleidung, Handtuch und viel zu Trinken





NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 23.01.2019
Uhrzeit: 18:40
Thema: Workshop West Coast Swing
West Coast Swing. Diese Tanzart ist vor wenigen Jahren von den USA nach Europa und damit auch nach Deutschland geschwappt. Hier erlebte der West Coast Swing einen regelrechten Boom. Jetzt wird auch der TSC Astoria Stuttgart einen Workshop veranstalten. 
Diesen wird Bernd Junghans leiten. Er ist Experte für viele verschiedene Tanzstile und hat sich auch des Unterrichtens von West Coast Swing angenommen. Wir freuen uns sehr Bernd für diesen Workshop gewonnen zu haben. 
 
Anmeldungen und Fragen gehen bitte an: 
 
Kosten: 
30€ pro Paar, Astoriamitglieder zahlen nur 25€ pro Paar
 
Datum und Uhrzeit:
23.03.2019, 13:30 - 15:45 Uhr, darunter 15 Minuten Pause
Workshop West Coast Swing TSC Astoria Stuttgart





NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 05.01.2019
Uhrzeit: 10:39
Thema: Neue Pilates-Trainerin und Abschied Kaliopi Paila
Am 17.12.2018 hielt Kaliopi Paila ihre letzte Übungsstunde als Pilates-Leiterin des TSC Astoria Stuttgart. Alle Teilnehmer des letzten Kurses waren anwesend, um die langjährige Pilates-Trainerin zu verabschieden. Kaliopi leitete über 12 Jahren die Pilates-Gruppe. Nun gab sie die Übungsleitung aus beruflichen Gründen auf. Einige der Anwesenden sind Teilnehmer der ersten Stunden.
 
Die Gruppe überreichte Kaliopi zur Erinnerung unter anderem eine Foto-Collage der
gegenwärtigen und früherer Teilnehmer. Bei gemütlichem Zusammensitzen, ließ sich
der Abschied für alle etwas versüßen. Der TSC Astoria Stuttgart und insbesondere die Teilnehmer der Pilates-Gruppe  wünschen Kaliopi Paila für ihre Zukunft alles Gute und alle würden sich freuen, wenn sie das ein oder andere Mal an Übungsabenden ersatzweise einspringen könnte.
 
Die Pilates-Gruppe ist sehr glücklich, das mit Natalia Cichos Terrero ab Kursstart am 7. Januar 2019 eine kompetente Nachfolgerin gefunden werden konnte. Der TSC Astoria heißt sie herzlich willkommen und die Gruppe freut sich auf sie. Natürlich würde sich die Gruppe auch auf neue, zusätzliche Pilates-Teilnehmer freuen.
 
Pilates
Die neue Pilates Trainerin Natalia Cichos Terrero - Foto: privat





NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 29.12.2018
Uhrzeit: 19:42
Thema: Neue Pilates-Termine 2019
Die Pilates Technik ist bereits seit 70 Jahren bekannt. Es handelt sich dabei um eine langsam und kontrolliert durchgeführte Technik, die Dehnungs- und Widerstandsübungen mit geistiger Konzentration und körperlichem Bewusstsein kombiniert.
 
Im Vordergrund steht der ganzheitliche Ansatz. Basis der Übungen bildet die aktive Körpermitte, verbunden mit einer präzisen Übungsausführung unter Einsatz der Atemkontrolle.
Die Pilates-Technik enthält mehr als 500 Bewegungen und Übungen zur Stärkung und Flexibilitätssteigerung der Muskulatur, sie zielt dabei besonders auf die tiefe Stabilisierungsmuskulatur ab, die für die Stabilität und das Gleichgewicht unseres Körpers verantwortlich ist.
 
Die Kursbeginne in 2019 sind:
  • Montag, 07. Januar
  • Montag, 18. März
  • Montag, 24. Juni

Mehr Informationen hier






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 18.12.2018
Uhrzeit: 17:34
Thema: 50 Jahre Astoria – glänzender Jubiläumsball

Es war ein toller Abend in der Turn- und Versammlungshalle im Römerkastell. der Jubiläumsball des TSC Astoria Stuttgart wurde von den Mitgliedern grandios angenommen, sodass der Saal voll besetzt war. Fast alle Gruppen steuerten ihr Geschenk zum 50sten Geburtstag ihres Vereins in Form einer Show bei.

Die Begrüßung erfolgte durch Astoria-Präsident Stephen Harnisch, der einige Gratulanten willkommen heißen durfte. Aus der Welt des Tanzens hatten es sich weder DTV-Präsidentin Heidi Estler, noch TBW-Sportwartin Petra Dres nehmen lassen, dem Verein persönlich zu gratulieren. Auch der Sportkreis Stuttgart, vertreten durch den Präsidenten Fred-Jürgen Stradinger und seinen Vize-Präsidenten Werner Schüle, machte seine Aufwartung. Heidi Estler hatte für Stephen Harnisch noch eine besondere Überraschung mitgebracht: er wurde wegen seiner Verdienste um den deutschen Tanzsport, insbesondere auch für die GOC, mit der bronzenen Ehrennadel des DTV ausgezeichnet. Auch der Astoria durfte Ehrungen vornehmen -  stellvertretend für alle Geehrten sollen hier Astoria-Ehrenpräsident Wilfried Scheible und seine Gattin Gudrun genannt werden.

Ehrungen beim Astoria Jubiläum
v.l.n.r.: Gudrun Scheible, Ehrenpräsident Wilfried Scheible und Präsident Stephen Harnisch

Im Verlauf des Abends zeichnete Harnisch die wichtigsten Stationen in der fünfzigjährigen Geschichte des Vereins auf - und die Tanzgruppen des Astoria luden zu einer tänzerischen Zeitreise durch fünf Jahrzehnte ein. Den Auftakt machten die Jüngsten des Vereins mit der Mondlandung im Jahre 1969: bei "Die Maus im Weltall" begeisterten die Tanzmäuse des Kindertanzgruppe unter der Leitung von Anja Zuber. Weiter ging es direkt hinein in die 70er-Jahre, und zwar mit der Sesamstraße, vertanzt von der FunDance-Gruppe, gefolgt vom Beachboys Welthit "Surfin' USA" mit den TeenieDance-Mädels - beide Choreografien einstudiert von Anna Keller. Zum Abschluss des Showblocks der Kindertanzgruppen gab es noch einen fetzigen Cha Cha Cha zu ABBAs "Mamma Mia", vorgeführt von der Turniertanzgruppe für Kinder unter Trainerin Anastasia Shamis. Stellvertretend für die 80er-Jahre hatten dann die Astoria-Breakdancer ihren spektakulären Auftritt zu frischer Musik im festlichen Ambiente des Jubiläums.

Die Maus im Weltall beim Astoria Jubiläum
"Die Maus im Weltall" mit den Jüngsten im Astoria

Der Breitensport präsentierte sich mit den 90er-Jahren. Den Auftakt dieses Showblocks machten die Dienstagsgruppen von Anna Keller mit David Hasselhoffs "I've been looking for Freedom". Unterstrichen durch Fahnenkind Mariella Karle, wurde hier die Wiedervereinigung mit einem Discofox tänzerisch dargestellt. Nach Kuba entführten dann Lou Bega mit seinem "Mambo No. 5" und die Montagsgruppen von Anja Ossenkopp mit einem fetzigen Linedance. Aber die Reise war noch nicht beendet, sie begann damit erst. Die Tango Argentino Gruppe von Milton und Romina stellte in mehreren Kapiteln eine Reise von Buenos Aires nach Stuttgart dar, wo 1996 die erste öffentlich Milongs stattfand. Die Botschaft, dass es beim Tanzen nicht nur um Technik, sondern auch um Gefühl geht, wurde schauspielerisch und tänzerisch vermittelt.

Und kreativ ging es weiter, mitten hinein in die 2000er. Die Turniertanzgruppen hatten federführend mit Hendrik Dubbe eine weitere tänzerische Zeitreise vorbereitet: von Harry Potters magischer Welt, über die Fußball WM in Deutschland ("Zeit, dass sich was dreht"), weiter zur Wahl des ersten afroamerikanischen US-Präsidenten ("New York, New York"), bis hin zum Tod von Michael Jackson. Kurzweilig und schmissig gaben die Astoria-Turniertänzer einen gelungenen Einblick in ihre Kunst.

Die Turniertanzgruppen beim Astoria Jubiläum
Die Turniertanzgruppen bei ihrer Show

Als Highlight rundeten die fünfmaligen Weltmeister Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler-Ferruggia den Abend mit zwei Shows ab. Ein wahres Feuerwerk brannten sie mit dem Tango "Explosion" ab, gefolgt vom wunderschön gefühlvollen Langsamen Walzer "Valentines Day" Die beiden Astorianer wurden dafür und für ihre sportliche Karriere von ihren Vereinsfreunden mit langanhaltenden Standing Ovations begeistert gefeiert.

Weltmeister und Funktionäre beim Astoria Jubiläum
v.l.n.r.: Lars Keller, Werner Schüle, Claudia Ferruggia-Köhler, WIlfried Scheible, Benedetto Ferruggia, Therese Harnisch, Stephen Harnisch und Fred Stradinger

Nachdem der erste Teil des Abends etwas ruhiger mit dem MFS SalonOrchester begangen wurde, ging es direkt im Anschluss an die Showblocks mit heißeren Rhythmen zu Anna Keller weiter. Die Jubiläumsnacht wurde weiter gefeiert - aber auch irgendwann einmal ging selbst dieser Geburtstag seinem Ende zu. Dieser abwechslungsreiche Geburtstag wird sicher allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben. Schön war's - und auf die nächsten 50 Jahre!






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 19.11.2018
Uhrzeit: 12:01
Thema: Einmal Wien und zweimal Sinsheim
Silber in Wien
 
Die Hauptstadt von Österreich ist immer eine Reise wert – und wenn alljährlich die Austrian Open veranstaltet werden, dann zieht es die Tanzwelt in die wunderschöne Stadt an der Donau. In diesem Jahr fand bereits die 25ste Auflage dieses Traditionsturniers statt. Am Sonntagabend wurden die WDSF World Open Standard mit 89 Paaren ausgetragen. Hier tanzten sich Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya (TSC Astoria Stuttgart) souverän in das Finale der besten sechs Paare und holten sich dort mit einer tollen Leistung die Silbermedaille. 
 
Fainsil Posmetnaya Wien WDSF International Open 2018
 
Das Finale:
1. Alexey Glukhov/Anastasia Glazunova, Russland
2. Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya, TSC Astoria Stuttgart
3. Mateusz Brzozowski/Justyna Mozdzonek, Polen
4. Ivan Varfolomeev/Valeria Remina, Russland
5. Anton Besedin/Ekaterina Strelkova, Russland
6. Alexey Bredikhin/Daria Bredikhina, Russland
---
25. Leonte Emil-Daniel/Kristina Limonova, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach
 
 
Warum in die Ferne schweifen, wenn Sinsheim liegt so nah.
 
Bei den Kraichgauer Tanzsporttagen in Sinsheim starteten Manfred und Brigitte Winter. Sowohl bei den Senioren II als auch III Standard erreichten sie beide Male das Finale: bei den Senioren III Standard wurde es ein fünfter Platz und bei den Senioren II Standard ein siebter Platz.
 
Winter Kraichgauer Tanzsportttage Sinsheim 2018
 
Zu den Ergebnissen





NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 05.11.2018
Uhrzeit: 19:11
Thema: DM: Platz zehn für Anastasia und Mantas
Im Rahmen seines Jubiläumsjahres richtete der 1. TC Ludwigsburg am Samstag die Deutsche Meisterschaft der Hauptgruppe Standard aus. Die Abendveranstaltung mit Zwischenrunde, Semifinale und Finale fand im Rahmen eines festlichen Balls statt.
 
Hatten sich noch vier Paare des TBW in das Semifinale geschafft, qualifizierten sich für das Finale immer noch drei Paare und stellten damit die Hälfte der Endrundenpaare - eine tolle Bilanz für den Tanzsportverband Baden-Württemberg.
 
Mit den Klängen zu „Moon River“ begann das Finale dieser Deutschen Meisterschaft, die auch die beiden zu vergebenden Plätze für die WM in zwei Wochen in Wien zu entscheiden hatte. Die geschlossene Wertung machte es aber bis zum letzten Tanz spannend.
 
Die amtierenden Deutschen Meister Anton Skuratov/Alena Uehlin (TTC München) konnten ihren Titel erfolgreich und ungefährdet mit allen gewonnenen Tänzen verteidigen und dürfen nach Wien. Deutsche Vizemeister wurden Anatoliy Novoselov/Tasja Schulz-Novoselov (Schwarz-Weiß-Club Pforzheim), die damit die zweite Fahrkarte zur Weltmeisterschaft lösten. Das Semifinale erreichten Mantas Bruder/Anastasia Shamis (TSC Astoria Stuttgart), wo sie den zehnten Platz belegten. 
 
Bruder - Shamis DM 2018
 
Das Finale:
1. Anton Skuratov/Alena Uehlin, TTC München (5)
2. Anatoliy Novoselov/Tasja Schulz-Novoselov, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (10)
3. Alexandru Ionel/Isabel Tinnis, Bielefelder TC Metropol (15)
4. Dominik Stöckl/Madeline Weingärtner, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach (20)
5. Emil-Daniel Leonte/Kristina Limonova, Tanzsportzentrum Stuttgart-Feuerbach (25)
6. Nikita Goncharov/Alina Siranya Muschalik, TSA im VfL Pinneberg (30)
---
10.-12. Mantas Bruder/Anastasia Shamis, TSC Astoria Stuttgart





NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 05.11.2018
Uhrzeit: 19:10
Thema: Turnierergebnisse
Am Wochenende 27./28. Oktober haben wieder Paare von uns getanzt und viele Erfolge feiern können:
 
Tomas Fainsil und Violetta Posmetnaya waren in Moskau beim Grand Slam Standard am Start und erreichten den 9. Platz von 196. Damit sind sie in der Gesamtwertung Grand Slam auf dem 11ten Platz und haben sich somit für das Grand Slam Finale qualifiziert.
 
Fainsil Posmetnaya Grand Skam
Tomas Fainsil und Violetta Posmetnaya - Foto: Andreas Klemm
 
Manfred und Brigitte Winter haben beim Abschlussturnier der TBW-Trophy Senioren getanzt und haben den Gesamtsieg in Senioren 3 D Standard erreicht. In der Senioren 2 D Standard waren sie im Gesamtergebnis auf Platz 5.  In der Lateinsektion erreichten sie zwei dritte Plätze und zwar bei den Senioren I und bei den Senioren II D.
 
Text: Johann Deter





NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 29.09.2018
Uhrzeit: 23:59
Thema: Erfolge bei der Landesmeisterschaft S Standard
Der TSC Astoria Karlsruhe hat am Samstag zur Landesmeisterschaft in das Bürgerzentrum Südstadt eingeladen. Ausgetragen wurden die Wettbewerbe um die Meistertitel in der Hauptgruppe D bis S Standard und bei den Senioren I C bis S Standard.
 
Die Landesmeisterschaft der Senioren I D Standard musste leider wegen der zu niedrigen Anmeldezahlen abgesagt werden. So begann der Turniertag in Karlsruhe am Vormittag erst eine später und bei strahlendem Sonnenschein. Staus auf der A8 bei Pforzheim sorgten zwar für vereinzelte Verspätungen bei Paaren, was den Turnierablauf jedoch nicht störte, da der Zeitplan gut aufgestellt war.
 
Anfangs noch etwas spärlich besucht, zogen die Meisterschaften im Verlauf des Tages immer mehr Zuschauer und Schlachtenbummler an. Den Höhepunkt an Stimmung, Jubel und Applaus durften dann die Paare der Hauptgruppe S Standard erleben - für deren raumgreifendes Tanzen auch extra noch die Fläche etwas vergrößert wurde.
 
Neue Landesmeister Baden-Württemberg der höchsten Klasse im Tanzsport wurden Tomas Fainsil und Violetta Posmetnaya vom TSC Astoria Stuttgart. Auch Mantas Bruder und Anastasia Shamis schafften es ins Finale und belegten dort den fünften Platz.
 
Glückliche Astorianer (v.l.): Lars Keller (Vizepräsident), Anna Keller (Jugendwartin), Mantas Bruder, Anastasia Shamis, Violetta Posmetnaya, Tomas Fainsil, Therese Harnisch (TBW-Jugendwartin) und Stephen Harnisch (Präsident)
Foto: Thomas Schittenhelm
 
Das Finale:
1. Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya, TSC Astoria Stuttgart (5)
2. Anatoliy Novoselov/Tasja Schulz-Novoselov, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (10)
3. Dominik Stöckl/Madeline Weingärtner, TSZ Stuttgart-Feuerbach (15)
4. Emil-Daniel Leonte/Kristina Limonova, TSZ Stuttgart-Feuerbach (20)
5. Mantas Bruder/Anastasia Shamis, TSC Astoria Stuttgart (25)
6. Marius Dürr/Vanessa Weiß, TSC Rot-Weiß Böblingen (30)