Alternative content

Get Adobe Flash player

Neuigkeiten

NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 12.04.2018
Uhrzeit: 17:43
Thema: Tanz in den Mai

Tanz in den Mai 2018

Wir laden Sie am Montag, 30. April 2018 (ab 19:30 Uhr) auf einen frühlingshaften Tanzabend ins Clubheim ein. Aufgrund der diesjährigen Brückentagskonstellation findet der Tanz in den Mai in kleinerer Variante statt – dafür wird er im nächsten Jahr umso größer werden. 






NEUIGKEITEN
Author: Karle
Datum: 24.03.2018
Uhrzeit: 14:55
Thema: Mitgliederversammlung am 18. April 2018 um 19:30 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Vorstand beruft gemäß § 7 Abs. 2 und 3 unserer Satzung

            die Mitgliederversammlung 2018

            für Mittwoch, den 18.04.2018, 19.30 Uhr,

            in das Clubheim Rotenwaldstr. 154

            70197 Stuttgart

ein.

Die Tagesordnung können Sie hier einsehen: Tagesordnung

Die Berichte der Vorstandsmitglieder liegen im Vereinsheim aus oder können auf der bekannten Stelle auf der Homepage eingesehen werden (Mitglieder mit einer hinterlegten E-Mailadresse erhalten den Link).






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 20.03.2018
Uhrzeit: 15:09
Thema: Stadt Stuttgart zeichnet Sportler aus

Stuttgarter Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres 2017 gewählt

Dr. Martin Schairer, Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, hat im Rahmen der Sportlerehrung im Kursaal Bad Cannstatt am 19. März zwei Sportpioniere ernannt und die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler geehrt, die 2017 herausragende sportliche Leistungen erbracht haben. Die Sportlerehrung wurde erstmals auch Bühne für die Auszeichnung der Stuttgarter Sportlerin, des Stuttgarter Sportlers und der Stuttgarter Mannschaft des Jahres 2017.

Eine eigens dafür eingerichtete Auswahlkommission mit Vertretern von Olympiastützpunkt, Sportkreis, Sportkreisjugend, der Stadt Stuttgart sowie ehemals aktiven Sportlerinnen und Sportlern traf auf Grundlage der zu ehrenden Sportlerinnen und Sportlern eine Vorauswahl von je drei Personen / Mannschaften pro Kategorie. Die eingeladenen Sportlerinnen, Sportler sowie alle anderen Gäste wie Trainer und Vorsitzende der Sportvereine haben dann aus dieser Vorauswahl für ihren persönlichen Favoriten gestimmt.

Stuttgarter Sportlerin des Jahres 2017 wurde Tabea Alt. Den zweiten Platz bei den Sportlerinnen belegte Marie-Laurence Jungfleisch, Dritte wurde Aileen Rösler. Sportler des Jahres 2017 ist Niko Kappel. Zweiter wurde Marcel Nguyen und Dritter Alexander Bachmann. Die Stuttgarter Mannschaft des Jahres 2017 ist das Volleyball-Bundesliga Frauen-Team von Allianz MTV Stuttgart, Zweiter wurde bei den Mannschaften das Turn-Team des MTV Stuttgart, Dritter das Tanzpaar Benedetto Ferruggia und Claudia Köhler vom TSC Astoria Stuttgart.

Die Vorauswahl erfolgte anhand unterschiedlicher zuvor festgelegter Kriterien. Für die Expertenkommission wichtig war z.B., dass sich der zugrundeliegende Erfolg deutlich von anderen oder vorherigen Leistungen abhebt und überregionale Strahlkraft besitzt. Oder auch, dass sich der Sportler, die Sportlerin oder die Mannschaft in besonderer Weise für den Sport in Stuttgart einsetzt und einer Vorbildfunktion nachkommt.

Quelle: Stadt Stuttgart






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 19.03.2018
Uhrzeit: 18:34
Thema: Neue Termine ab 9. April 2018

Pilates

Neuer Pilates-Kurs beginnt

Am 9.4.2018, also direkt nach den Osterferien, beginnt ein neuer Pilates-Kurs im TSC Astoria Stuttgart.

Wir freuen uns auf neue Teilnehmer. Das Angebot besteht aus 12 Terminen mit einer Stunde, jeweils ab 19.00 Uhr zu 67,20 Euro für Mitglieder und 102,- Euro für Nicht-Mitglieder.

Die Pilates Technik ist bereits seit 70 Jahren bekannt. Es handelt sich dabei um eine langsam und kontrolliert durchgeführte Technik, die Dehnungs- und Widerstandsübungen mit geistiger Konzentration und körperlichem Bewusstsein kombiniert.

Im Vordergrund steht der ganzheitliche Ansatz. Basis der Übungen bildet die aktive Körpermitte, verbunden mit einer präzisen Übungsausführung unter Einsatz der Atemkontrolle.

Die Pilates-Technik enthält mehr als 500 Bewegungen und Übungen zur Stärkung und Flexibilitätssteigerung der Muskulatur, sie zielt dabei besonders auf die tiefe Stabilisierungsmuskulatur ab, die für die Stabilität und das Gleichgewicht unseres Körpers verantwortlich ist.

Hier gibt es mehr Infos und das Anmeldeformular.






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 12.03.2018
Uhrzeit: 19:38
Thema: Prüfungen bestanden: neue Trainer A

Vier neue Trainerinnen und Trainer A für den Astoria Stuttgart 

Der TSC Astoria Stuttgart gratuliert den neuen Trainerinnen und Trainern A Claudia Köhler-Ferruggia, Benedetto Ferruggia, Simone Segatori und Annette Sudol ganz herzlich.

„Liebe Trainerinnen und Trainer A“, so begann Heidi Estler ihre Begrüßung der Prüflinge, die am 10./11. März die Abschlussprüfung ihrer Trainer A-Ausbildung in den Räumlichkeiten des Braunschweiger TSC absolvierten. Der eine oder andere schaute ein wenig irritiert, denn bis zu diesem Zeitpunkt war noch gar kein Prüfungsergebnis bekanntgegeben worden. Die Präsidentin von Tanzsport Deutschland war eigens aus Stuttgart eingeflogen, um den Absolventen die Urkunden mit dem Hinweis „Bestanden“ zu übergeben.

Es folgte die wichtigste Information des Tages: „Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich. Sie alle haben Ihre Trainer A-Prüfung bestanden!“ Freude und Erleichterung kamen in riesigem Jubel zum Ausdruck. Eineinhalb Jahre hatten die 20 Teilnehmer für diesen Tag gebüffelt und hart an sich gearbeitet. Im September des vergangenen Jahres hatten alle bereits die überfachliche Prüfung bestanden, in Braunschweig folgte nun der fachliche Abschluss.

Ein Dankeschön ging auch von den Teilnehmern zurück an alle Referenten und Prüfer für die gute Vorbereitung, die durch das sehr gute Prüfungsergebnis bestätigt wurde.

Quelle: DTV, Tanzsport Deutschland






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 05.03.2018
Uhrzeit: 13:18
Thema: Medaillenregen am Wochenende
Meisterehren vor Jugendstilkulisse - Gold und Silber für Astoria
 
Erst vor einer Woche gewannen Benedetto und Claudia den Grand Prix in Japan. Mit Abstand setzten sich die beiden in Japans Hauptstadt Tokyo durch und ließen 47 Mitstreiter hinter sich. Mit diesem Rückenwind ging es zu den Deutschen Meisterschaften nach Zwickau. Hinter der klassischen Fassade des Jugendstilbaus des Konzert- und Ballhauses „Neue Welt“ wurden am 3. März die Deutschen Meisterschaften der Professional Division in den standard- und lateinamerikanischen Tänzen ausgetragen. Die Vorrunden fanden bereits am frühen Nachmittag statt, ehe es am Abend mit den Schlussrunden und den Kürdarbietungen weiterging.
 
Neun Paare tanzten in zwei Gruppen in der Standardsektion um den Einzug in die Endrunde, die am Abend mit sieben Teilnehmern durchgeführt wurde. Deutsche Meister der Professional Division in den Standardtänzen wurden mit allen gewonnenen Tänzen die zweifachen World-Games-Sieger und amtierenden Welt- und Europameister Benedetto Ferruggia/Claudia Köhler vor den Vizeweltmeistern Simone Segaori/Annette Sudol, die erst zum Ende des vergangenen Jahres zu den Profis gewechselt waren und sich mit ihrer gefühlvollen Performance von „pas on toi“ den ersten Platz in der Kürsektion ertanzten.
 
Das Finale der Deutschen Meisterschaft PD:
1. Benedetto Ferruggia & Claudia Köhler, TSC Astoria Stuttgart
2. Simone Segatori & Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart

3. Valentin & Renata Lusin, TD Düsseldorf Rot -Weiß

4. Krzysztof Musiol, & Karolina Aniol, Polen

5. Adrian Florea & Alexandra Cordos, Rumänien

6. Sascha Wakup & Dr. Ann-Katrin Bechtold, Casino Blau-Gelb Essen

7. Jan Willem Mostert & Kendra Kraus, Niederlande
Quelle: DTV PD
Quelle: DTV
 
Silber in Heidenheim
 
Bei den Landesmeisterschaften der Senioren II S-Standard in Heidenheim gingen Ralf und Stella Lämmermaier an den Start. 24 Paare waren nach Heidenheim gekommen - aber nur sechs Paare konnten in das Finale kommen. Ralf und Stella überzeugten bis ins Finale hinein, wo sie auf den zweiten Platz tanzten und dem führenden Paar Bernhard und Sonja Fuss (TTC Rot-Weiß Freiburg) auch so manche „1“ abnahmen. Wir gratulieren zum Vize-Meister und Silber!
 
Erfolg in Helsinki
 
Tomas Fainsil und Violetta Posmetnaya gingen beim WDSF Grand Slam mit weitern 79 Paaren an den Start. in dem internationalen hochkarätigen Turnier tanzten sie bis ins Semifinale. Dort holten sie sich den 11. Platz und wurden damit bestes deutsches Paar des Turniers.





NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 24.02.2018
Uhrzeit: 15:09
Thema: Bundestrainer zu Besuch im Astoria

Zum ersten Gruppentraining im Jahr 2018 mit dem Bundestrainer Latein, Horst Beer, fand sich am 21. Februar ein kleiner, aber äußerst motivierter Kreis im Astoria-Clubheim ein. 

Bereits zum zweiten Mal kamen auch die Standard-Paare in den Genuss beim mehrfachen deutschen Meister, Europameister und Weltmeister zu trainieren.

Jeweils drei Paare in Latein bzw. Standard vom TSC Astoria Stuttgart und dem befreundeten tus Stuttgart nutzten die Vorteile der kleinen Gruppe und der sich dadurch ergebenden intensiven Betreuung. So bestand auch die Möglichkeit zur Diskussion z.B. beim „Timing im Slow Fox“, an der sich Clubtrainer Joachim Krause ebenfalls gerne beteiligte. Außerdem beschäftigten sich die Standardpaare mit dem Thema „Rahmen und Volumen“.

Die Lateinpaare hatten Jive auf dem Programm. Horst Beer vermittelte anhand einer Basic-Folge seine Vision des Jives im Sinne von Swing, Rhythmisierung, Ausdruck und vor allem Individualität.

Alle Paare haben wieder viele Informationen und große Motivation für ihr Training mitgenommen und freuen sich auf den nächsten Termin mit dem Bundestrainer.

Text + Foto: Andrea Flaccus






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 18.02.2018
Uhrzeit: 23:13
Thema: Turniersport: neue Trainingszeiten ab 1.3.

Neue geänderte Trainingszeiten beim TSC Astoria Stuttgart

Turniertraining ab 1. März 2018 immer donnerstags:
     17:30-18:30 D/C Latein
     18:30-19:30 D/C Standard
     19:30-21:00 B/A/S Latein
     21:00-22:30 B/A/S Standard
 
Wir freuen uns auf euch!





NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 17.02.2018
Uhrzeit: 19:35
Thema: Erfolge bei den Senioren Landesmeisterschaften
Drei Medaillen für Astoria-Paare in Rudersberg
 
Es ist Samstag Morgen 7:00 Uhr. Der 17. Februar ist ein wichtiger Tag für die Seniorenpaare des Astoria Stuttgart. Schnell noch einen Kaffee und dann: Auf geht es zur Landesmeisterschaft Baden-Württemberg der Senioren in den lateinamerikanischen Tänzen nach Rudersberg. Drei Paare des TSC Astoria gehen heute an den Start. Jeder mit ganz unterschiedlichen Erwartungen und Zielen.
 
 
Siegerehrung Senioren II Latein und Senioren I Latein
 
Manfred und Brigitte Winter gehen bei den Senioren II D-Latein als erste an den Start. Nach der letzten etwas unglücklichen Meisterschaft ist das große Ziel heute: Spaß haben und gut tanzen. Dieser Vorsatz gelingt und am Ende werden die beiden mit der Bronzemedaille belohnt. Damit die Meisterschaft der Senioren I nicht wegen geringer Beteiligung ausfallen muss, sind Manfred und Brigitte so sportlich und entscheiden sich spontan, auch in der jüngeren Altersgruppe anzutreten. Wie sich zeigt, tanzt es sich mit einem bereits erreichten Treppchen ganz befreit. Die beiden können sich so steigern, dass sie in den Wertungen einige erste Plätze erhalten. Am Ende werden sie verdienter Vizemeister. Herzlichen Glückwunsch dazu!
 
Glückliche Paare mit Unterstützern und fließigen Helfern.
 
In der Senioren I B-Latein gingen Sarah und Thomas Karle an den Start. Die beiden mussten das Training immer wieder unterbrechen. Sie zeigten eine gute Leistung und erreichten am Ende, als Anschlusspaar zum Finale, den siebten Platz.
 
Siegerehrung mit Roland Sieker und Suzanne Chrobok
 
Roland Sieker und Suzana Chrobok tanzten nach langer Tanzpause und in neuer Paarkonstellation ihr erstes gemeinsames Turnier. In der Vorrunde zeigten Sie eine gute Leistung und konnten ihre Aufregung gut verbergen. Nach erreichen des Finales tanzen die beiden ganz befreit. Für ihr fleißiges Training in den letzten Wochen wurden Sie mit Platz drei und somit mit der Bronzemedaille belohnt.
 
Text und Fotos: Sarah Dubbe-Smirek





NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 05.02.2018
Uhrzeit: 20:42
Thema: Konkurrenz chancenlos
Erster PD Grand-Prix-Sieg für Segatori/Sudol
 
In den Räumlichkeiten der Tanzschule Seidel in Villingen wurden die Grand Prix-Turniere der Professional Division Standard und Latein ausgetragen. Zehn Paare aus sechs Nationen begeisterten das Publikum, das zahlreich erschienen war. Das Besondere dieser Grand Prix-Serie ist der Kürtanz, den alle Teilnehmer zusätzlich zu ihrem Turnierprogramm zu absolvieren haben.
 
Ihr erstes Grand Prix-Turnier der Professional Division bestritten Simone Segatori und Annette Sudol. Die mehrfachen Amateurweltmeister wurden auch bei den Profis ihrem Namen gerecht. Mit allen gewonnenen Tänzen und allen Einsen ließen sie im Profilager ihrer Konkurrenz ebenfalls keine Chance. Mit ihrer Kür setzten sich sich ebenfalls durch und hielten ihre Mitstreiter aus Polen mit 3,8 Punkten auf Abstand. Die Plätze zwei bis sechs des Standardfinales und wie auch der Schlussrunde Showdance wurden an Polen, Rumänien und die Niederlande vergeben.
 
 
1. Simone Segatori/Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart 
2. Krzysztof Musiol/Karolina Aniol, Polen 
3. Adrian Florea/Alexandra Cordos, Rumänien
4. Jan Willem Mostert/Kendra Kraus, Niederlande 
5. Roeland Schelfhout/Fauve Schelfhout, Niederlande
 
Quelle: DTV